Analoge und digitale Medien im Wandel

Natürlich darf man als Multimedia-Blog gerne auch in der Zeit mal ein wenig zurückschauen. Vor allem wenn es um das geht, was uns im Laufe der vielen Jahre im Umgang mit Speichermedien, Daten, Filmen und Tonträgern so untergekommen ist. Im produzierenden Sektor ging es in vielen Fällen oft eher um den Datenspeicher oder auch nur um das Backup. Hier hat sich im Laufe der Jahrzehnte, und inzwischen sogar über ein Jahrhundert, Enormes getan.

Zum Einstieg zuerst ein kleiner Überblick:

Die Medienkategorien

Heute unterscheidet man zahlreiche Arten von Datenträgern. Diese wiederum werden in folgende wesentliche Kategorien unterteilt: Mechanische, magnetische und optische Datenträger. Die Ältesten davon sind die mechanischen Datenträger wie z. B. die Schallplatte, die heute sogar wieder eine Renaissance erlebt. Die magnetischen Datenträger sind die immer noch bekannte Audio-/Musikkassette, die VHS-Video Kassette oder Tonbänder aller Art. Optische Speicher beginnen mit dem belichteten Filmmaterial auf Spulen bis zu den heutigen modernen Festplatten und Disks.

Im letzten Jahrhundert wollte man neben der Handhabung und Haltbarkeit natürlich auch die Qualität der Daten für den Konsumenten erhöhen. Dies führte unter anderem zur Entwicklung der CD, DVD und den Blue-Ray Disks.

Im Laufe der letzten 30 Jahre ging es dann immer mehr um die mögliche Datenmenge, die auf dem Medium erfasst oder gespeichert werden konnte. Heute geht es dabei vor allem auch um die Lesegeschwindigkeit, denn der Hunger an Daten muss auch noch schnell verarbeitet werden.

Dazu kommt der Preisverfall in den Jahren: Musste man 1994 für eine 1 Gigabyte Festplatte noch knappe 2000.- DM (ca. 1000.- Euro) hinlegen, so bekommt man heutzutage bereits 4 Terrabyte-Festplatten für ca. 160.- Euro.
In vielen aktuellen Rechnern steckt inzwischen die aktuellste Generation von schnellen optischen Datenträgern: Die SSD. Der Konsument nutzt heutzutage auch gerne auch die Möglichkeit, Daten in der “Cloud” zu speichern. Am Ende sind dies auch nur Server, in denen leistungsfähige optische Speichermedien wie z.B. SSDs stecken.

Bekannte, rare und bizarre Medientypen

“The 8-Bit Guy” hat über fast sämtliche Medientypen ein wirklich interessantes Video produziert, in dem man neben vielen bekannten Medien auch wirkliche Exoten der Entwicklung entdecken oder wieder entdecken kann. Obwohl wir seit vielen vielen Jahren selbst mit wirklich seltenen Medientypen zu tun hatten, haben auch wir noch Neues entdecken können. Sehr informativ und lustig: Dieses Video toppt alles, was man über dieses Thema bisher so gesehen hat. Wir wünschen dabei viel Spaß!

Please follow and like us: