Ein “gigantischer Schritt”? Apple iOS 11

Anfang Juni ‘überraschte’ uns Apple wieder mit einer neuen Version für seinen mobilen Gerätepark, das neue Apple mobile Betriebssystem iOS 11. Tim Cook präsentierte es am 5. Juni stolz bei der jährlichen Entwicklerkonferenz in San Jose. Neben vielen kleinen Verbesserungen an vielen Stellen gibt es Neues für iMessage (Synchronisierung der Nachrichten in der Cloud für alle Geräte auf denen man iMessage nutzt), ApplePay kann nun über iMessage auch Geld senden (noch nicht in Deutschland), Siri bekommt neue verbesserte Stimmen, Fotos sollen nun weniger Platz auf dem Gerät verbrauchen (das ist doch schön), ein Kontrollzentrum soll mehr Möglichkeiten zur Steuerung übergreifend anbieten, Maps bekommt eine einfache Indoor-Navigation für Flughäfen und US-Einkaufszentren mit Karten und ‘intelligente Verknüpfungen’ zu anderen Diensten und obendrauf gab es noch Verbesserungen im Appstore und auch bei AppleMusic.

Für Entwickler soll es jetzt leichter werden, sogenannte Augmented Reality Anwendungen herzustellen und über APIs gibt es nun Core ML Zugriff auf Apples künstliche Intelligenz.
In diesen Segmenten hatte sich Apple bisher ohnehin eher zurückgehalten und versucht nun, neues Terrain zu gewinnen.

Auf den ersten Blick scheint dies für den Endanwender eher nur wenig ganz Neues anzubieten, aber dennoch musste Apple hier wohl viele eigene Hürden überspringen.

Als Entwickler sieht man aber schnell, das vor allem wieder ältere Geräte auf der Strecke bleiben werden und die neuen Möglichkeiten nur wieder für neue Geräte in Frage kommen: Erst ab dem iPhone 5s, den 6er iPhones und den neuen iPads ist iOS 11 überhaupt richtig nutzbar. Ein iPhone 5c ist z. B. nicht mehr kompatibel zu iOS11.

Das iPad bekommt sogar noch ein etwas “eigeneres” iOS 11 mit besonderen Features für Multitasking und Filemanagement! Ja, richtig gehört, eine Art “eingeschränktes” Filemanagement! Das ist insofern schon eine Sensation, denn bisher war man als User davon völlig ausgeschlossen. Dennoch wird diese Freiheit nur pro Anwendung und auch nur begrenzt nutzbar sein.

Das neue iOS11 wird wohl ab Herbst 2017 verfügbar sein.

Wer die gesamte Präsentation noch einmal sehen möchte findet sie unter diesem Link:

https://www.apple.com/apple-events/june-2017/

Eine detailliertere Liste der Features und kompatible Geräte finden Sie hier:

http://www.maclife.de/news/ios-11-offiziell-vorgestellt-alle-informationen-neuen-iphone-ipad-betriebssystem-10092432.html

Please follow and like us: