Die Nintendo 64 ist 20!

Vor etwas mehr als 20 Jahren (Release Ende 1996, in Deutschland im März 1997) erschien, damals bahnbrechend, ausgestattet mit einem 64bit SGI-RISC 3D-fähigen Grafik Chip, die N64 Spielkonsole von Nintendo.

Damals musste die Spielergemeinde auf das „geheime Nintendo virtual Projekt“ jahrelang warten bis diese endlich zu erwerben war, für knapp 399.- DM. Die Spiele, in Form von Steckmodulen, kosteten damals 80.- bis 150.- DM im Handel, was schon recht teuer war.

Bis heute erfreut sich das teils auch knallbunte und fast unkaputtbare Spielgerät großer Beliebtheit, und das nicht nur bei Retro-Fans. Einige ältere Spieletitel werden deshalb derzeit recht hoch gehandelt: Der aktuelle Kurs für das Spiel „Conker – Bad Fur Day“ liegt je nach Zustand zwischen 18.- bis 1990.- Euro (OVP)!

Anfang der 2000er Jahre und mit dem weiteren Siegeszug der DVD bei den Spieleherstellern wurden die teuren Module selbst Nintendo zuviel und man stellte 2003 die Produktion der Konsole ein. Insgesamt sollen bis dahin über 30 Millionen Konsolen weltweit verkauft worden sein, davon allein 6 Millionen in Deutschland.

2001 folgte der auch sehr bekannte Nintendo GameCube mit einer Mini-DVD als Datentäger. Mehr zu diesen Themen findet man aktuell im Return Magazin: https://www.return-magazin.de/